UNTERNEHMEN

Stellen Sie sich vor, auf Ihrem Sofa zu sitzen, einen 3D-Film anzusehen und sämtliche 3D-Effekte genießen zu können, ohne diese sperrigen Brillen tragen zu müssen, die nie so richtig passen. TRIDELITY kann Ihnen dabei helfen, genau das zu tun. Wir haben eine Technologie entwickelt, die brillenloses 3D ermöglicht. Und das ist etwas, von dem nicht nur Filmfans profitieren – TRIDELITYS Technologie hilft Ärzten und Architekten, ihre Jobs noch besser zu machen, und eröffnet neue Wege in den Bereichen Werbung und Spiele. Darüber hinaus können die Displays in Bildungseinrichtungen eingesetzt werden. In diesem Moment verwenden Kunden aus den Bereichen Forschung und Medizin 3D-Technologie ebenso wie Werbeagenturen. Insgesamt hat die TRIDELITY AG ihre 3D-Lösungen an Kunden in 25 Ländern auf fünf Kontinenten verkauft.

TRIDELITY bietet jedoch nicht nur Displays, die brillenloses 3D ermöglichen, sondern auch alle erforderlichen Komponenten für brillenloses 3D. Das macht uns zu einer zentralen Anlaufstelle für alles, von Hardware, über Software bis hin zu Inhalten. Unsere hochwertigen Displays sind in verschiedenen Größen erhältlich, sowohl im Quer- als auch im Hochformat. TRIDELITY bietet zudem die erste brillenlose 3D-Videowand der Welt.Auch die Umwandlung von 2D- in 3D-Inhalte gehört zu den Disziplinen von TRIDELITY – TRIDELITYS innovative Technologie macht dies ganz einfach möglich.

Brillenloses 3D ist keine Technologie der Zukunft – Sie ist schon seit langer Zeit Realität im hier und jetzt! Wir sind ein innovatives Unternehmen, das bereit ist, seine 3D-Ansichten mit der Welt zu teilen, sowohl in professionellen als auch in Unterhaltungsumgebungen – weil 3D ohne Brille gesehen werden sollte.

There’s something that 3D gives to the picture that takes you into another land and you stay there and it’s a good place to be…

- Martin Scorcese, Apr. 2012

Gründer

Michael Russo

Michael Russo

CEO & GRÜNDER

Marco Lopes

Marco Lopes

GRÜNDER

Johannes Sigwart

Johannes Sigwart

GRÜNDER


Im Oktober 2006 gründete Michael Russo zusammen mit Johannes Sigwart und Marco Lopes das Unternehmen TRIDELITY. Als leitender Entscheidungsträger für Strategie ist er für die Bereiche Marketing und Vertrieb verantwortlich.
Michael Russo erlangte dank der Beschäftigung in unterschiedlicher international agierender Unternehmen eine vielseitige und professionelle Expertise in den Bereichen internationales Marketing, Small Business Management sowie Mitarbeiterführung und -motivation. Seine Einsatzgebiete weiteten sich von Deutschland auf Europa und die USA aus. Er verantwortete die Bereiche Vertriebsmanagement als auch den Aufbau neuer Vertriebs-Reporting-Strukturen in einem großen deutschen Stromerzeugerunternehmen. Die Bereiche Marketing und Sales für 3D-Bildschirme waren ebenfalls seine Zuständigkeitsfelder bei einem führenden OEM-Display-Herstellers in Deutschland. Dort lernte er Johannes Sigwart und Marco Lopes kennen.
Als treibende Kraft bei der Gründung des Unternehmens gelang es Michael Russo, schnell Kunden für ein nahezu unbekanntes Produkt zu gewinnen. Über sein Netzwerk hob er erfolgreich das Unternehmen aus der Taufe, dies gelang ihm mit einem Vertrag für die Entwicklung eines 3D-Geräts für die Dentalchirurgie. 2008 fand er neue Anteilseigner für das Unternehmen und trieb so das Wachstum von TRIDELITY voran. Er stellt fortwährend seine unternehmerischen Fähigkeiten als flexible Führungskraft unter Beweis, indem er die verschiedenen Herausforderungen, im stetig schnellen Wachstum von TRIDELITY meistert.
Michael Russo interessiert sich sehr für Sport, vor allem Laufen, Fußball und Skifahren. Außerdem ist er ein enthusiastischer Tennisspieler und Tennisfan.

Johannes Sigwart bekleidet seit der Gründung TRIDELITYs im Oktober 2006, die Position des Chief Technology Officers.
Anfang 2002, als er noch eine Beschäftigung als Hardwareentwickler und Projektmanager im Bereich LCD-Displays für spezielle Anwendungen bei einem führenden OEM-Display-Hersteller inne hatte, begann er mit dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin an einem brillenlosen 3D-Display-Projekt zu arbeiten, das auf Linsenrasterbildern basierte. Das resultierende Produkt war eines der ersten kommerziell verfügbaren autostereoskopischen 3D-Displays auf dem Markt.
Aber nur mit der Gründung von TRIDELITY konnte Johannes Sigwart seiner Vision nachgehen, seine Ideen verwirklichen und ausgefeiltere Hardware entwickeln. Durch die Parallax-Barriere-Technologie verbesserte er Single-Viewer-Produkte und er entwickelte Parallax-Barriere-Technologien allgemein weiter, damit diese in einem breiten Spektrum von quer- und hochformatigen Display-Lösungen für Multi-View-Anwendungen eingesetzt werden können. Diese Weiterentwicklung vergrößerte TRIDELITYS Produktpalette erheblich. Johannes Sigwart ist für den kompletten Hardware-Entwicklungsprozess verantwortlich, einschließlich der Berechnung und Gestaltung optischer Filterelemente, mechanischer Konstruktion für CAD als auch der optischen und elektronischen Modifikation von LCD-Komponenten. Das umfassende TRIDELITY Patentportfolio basiert auf seinen Erfindungen.
Für die Fertigungsstraße in St. Georgen hat er ein Qualitätsmanagementsystem entwickelt und eingeführt, das TRIDELITY die Herstellung von Produkten sowohl für den IT- als auch den medizinischen Bereich für europäische und nordamerikanische Märkte erlaubt. Er ist dafür verantwortlich sicherzustellen, dass alle entwickelten Produkte geltende Sicherheitsstandards erfüllen und so die erforderlichen Zulassungen erhalten.

Marco Lopes gründete TRIDELITY im Oktober 2006 gemeinsam mit Johannes Sigwart und Michael Russo. Mit seiner Expertise im Bereich der Softwareentwicklung nimmt er die Position des Chief Development Officer´s bei TRIDELITY ein.

Marco Lopes, der über umfassende Erfahrungen mit Visualisierungssystemen verfügt, die auf C++, Java und OpenGL basieren, arbeitete in interdisziplinären Teams als Software Development Manager und nutzte Unified Process und Extreme-Programming-Tools wie JUnit und Ant.

Er ist bewandert in SQL und PHP und kann auf eine langjährige und sehr fundierte Expertise im Bereich Videoabspielsysteme und GPU-basierter Optimierung zurückgreifen. Bei TRIDELITY hat er plattformübergreifende Anwendungen für Android, Mac OS, Linux und Windows entwickelt. Mit seiner umfassenden Kenntnis diverser Softwareanwendungen und Tools war er in einem mittelständischen Softwareunternehmen in Deutschland als Entwickler in leitender Position tätig und arbeitete später bei einem führenden OEM-Display-Hersteller, als Leiter der 3D-Softwareabteilung.
Als ideale Ergänzung zu Johannes Sigwart verbessert Marco Lopes die Entwicklung und Anpassung von Softwareanwendungen fortwährend, um die Effizienz und Kompatibilität der 3D-Hardwareentwicklungen zu optimieren. Durch Festlegen der richtigen Algorithmen erweitert und verfeinert er die optischen Ideen von Johannes Sigwart, sorgt dafür, dass die Lösungen plug-and-play-fähig werden und intuitiv nutzbar sind.

Er half bei der Einrichtung des Qualitätsmanagementsystems für TRIDELITY und ist dafür verantwortlich, zentrale Partnerschaften mit wichtigen 3D-Unternehmen wie NVIDIA, AMD, VSG und Zeiss aufzubauen. Darüber hinaus leitet Marco Lopes das Support-Team.
Wenn es das Wetter erlaubt, spielt er in seiner Freizeit gerne Volleyball. Ansonsten trifft man ihn auch bei Experimenten mit Mikrocontrollern und ARM-Boards


Who the hell wants to hear actors talk?

- H. M. Warner, Warner Brothers, 1927

innoveas International Ltd., ein Seed-Investor und Experte im Aufbau von Weltklasse-Unternehmen aus Weltklasse-Wissenschaft, pflegt seit 2007 eine Partnerschaft mit TRIDELITY. Die konstante, vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit der Managementteams von TRIDELITY und innoveas ist der Schlüssel für TRIDELITYS erfolgreichen Aufbau eines wegweisenden und nachhaltigen 3D-Medienunternehmens. Mittels sorgfältiger Planung und gemeinsamer Meilensteine widmen sich TRIDELITY und innoveas dem weiteren Wachstum TRIDELITYS in den kommenden Jahren. Folgen Sie dem Link zur Website von innoveas International: http://www.innoveas.com/news/


EIN BLICK IN DIE ZUKUNFT

Auch wenn die TRIDELITY AG durch die fortwährende Entwicklung praktischer 3D-Produkte und 3D-Services stets ihren Innovationsgeist unter Beweis stellt, gibt es immer noch mehr Raum für Fortschritt und Wachstum dank neuer Produktideen. Wir glauben, dass Digital Signage und Unterhaltungselektronik die erfolgversprechendsten Bereiche sein werden. In diesem Abschnitt geben wir einen kurzen Überblick über unsere jüngsten Ideen.

DIGITAL SIGNAGE PIPELINE

4K-SCREENS ÜBER 80″

Führende Display-Hersteller weltweit haben die Einführung großformatiger LCD-Displays in Ultra HD (4K Auflösung) für Ende 2014, Anfang 2015 angekündigt (65″ und sogar bis zu 84″ und 98″). Folglich wird TRIDELITY ihr Produktportfolio in Kürze um Ultra-HD-basierte, autostereoskopische Displaymodelle und Größen über 80″ erweitern.

OUTDOOR FÄHIGE 3D-LED-BILLBOARDS

Stellen Sie sich großformatige LED-Billboards am Times Square – in brillenlosem 3 D – vor, bei denen die Inhalte buchstäblich um mehrere Meter aus der Anzeigeoberfläche hervorspringen! An Standorten wie dem Times Square muss Werbung aus der Masse hervorstechen, für Werbetreibende weltweit wäre diese Medientechnologie daher weltweit von immensem Wert.
Eine solche Lösung ist mit TRIDELITYS autostereoskopischer 3D-Kerntechnologie in Verbindung mit den nun verfügbaren hochentwickelten LED-Modulen realisierbar. Was hat sich in den letzten Jahren geändert, so dass dieser Technologieansatz heute möglich wird? Nun, erst kürzlich ist die Auflösung von LED-Komponenten klar gestiegen, ferner hat sich die Qualität und Präzision von LED-Modulen in den vergangenen zwei Jahren drastisch verbessert.

KONSUMGÜTER-PIPELINE

TVS IN BRILLENLOSEM 3 D

3 D für private Bereiche war einer der größten Flops in der jüngsten Geschichte der Unterhaltungselektronik.
Viele meinen, ein Mangel an verfügbaren 3D-Inhalten sei für den Misserfolg verantwortlich. Wir bei TRIDELITY glauben, dass dies einer der weniger gravierenden Gründe ist, warum Verbraucher gegenwärtig kein 3 D zuhause nutzen. Wir sind davon überzeugt, der Hauptgrund ist die Notwendigkeit dieser lästigen 3D-Brillen! Schließlich ist das Zuhause ein äußerst kommunikatives und dynamisches Umfeld.
Wenn Sie fernsehen, sehen Sie nicht notwendigerweise ausschließlich fern. Vielleicht sprechen Sie auch mit Ihrer Familie. Möglicherweise klingelt das Telefon und Sie nehmen den Anruf entgegen. Vielleicht gehen Sie zum Kühlschrank und holen sich ein kaltes Getränk. In diesen Situationen möchten Sie weder komisch aussehen, noch durch eine 3D-Brille gestört oder eingeschränkt werden.
Es ist klar, dass die Welt der Unterhaltungselektronik überzeugendes, brillenloses 3D-Fernsehen für die private Nutzung braucht, wenn 3 D diesen Markt erobern soll.
TRIDELITY kann diese Lösung anbieten. Das Unternehmen hat Zugang zu verschiedenen Algorithmen, die stereoskopische 3D-Inhalte (basierend auf zwei Perspektiven) in Echtzeit in autostereoskopische 3D-Inhalte (basierend auf n Perspektiven) umwandeln. Jede brauchbare Lösung muss sich außerdem von 2D auf brillenloses 3 D umschalten lassen, weil Zuschauer 2D-Programme ohne Beeinträchtigung in 2D sehen möchten. TRIDELITY hat bereits ein Proof of Concept entwickelt (Näheres im Abschnitt Innovationen). Dank einer Produktionslizenz ist unsere Lösung zulassungs- und marktreif (bei einem F&E-Zeitrahmen von 18 bis 24 Monaten).

Haben Sie Interesse an dieser Technologie? Sprechen Sie uns an!

TABLETS IN BRILLENLOSEM 3 D

Das WEB 3.0 ist alles andere als eine Fiktion. 3D-Drucker zu günstigen Preisen werden zunehmend zur Massenware. Viele Marken präsentieren ihre Produkte im Internet bereits in 3 D und WebGL ist derzeit der gängige Standard für das Internet in 3 D. Letzterer wird schon von Unternehmen wie Google unterstützt.
Anwender möchten, dass Produkte und Websites in 3 D verfügbar sind und in echter 3D-Ansicht gezeigt werden, und sie möchten dieses Erlebnis ohne 3D-Brille genießen.
TRIDELITY ist genau das richtige Unternehmen, Tablet PCs und Desktop-Monitore zu entwickeln und anzubieten, die brillenloses 3D beherrschen. TRIDELITYS schaltbare Technologie sorgt dafür, dass Tablets und Desktops im 2D-Betrieb laufen, wenn 2D-Inhalte ausgewählt werden, und im brillenlosen 3D-Betrieb, wenn 3D-Inhalte gewünscht sind.

GAMING-DISPLAYS

Die Spieleindustrie bietet ein besonders breites Spektrum an Geschäftsmöglichkeiten für brillenloses 3 D. Spiele, die sich für überzeugendes brillenloses 3 D zur gleichzeitigen Nutzung durch viele Betrachter eignen, werden eine wirkliche Innovation auf dem Spiele- und Spielkonsolenmarkt darstellen. Jedes brauchbare Produkt in diesem Markt wird über eine Schaltmöglichkeit verfügen müssen, welche normales 2D auf brillenloses 3 D umschaltet.
TRIDELITY ist perfekt positioniert, um eine derartige Produktentwicklung und -implementierung zu realisieren. Mit ihren allseits bekannten Spielekonsolen wären Unternehmen wie Sony, Nintendo und Microsoft ideale Partner, um diese Art aktualisierter Hardware gemeinsam mit TRIDELITY zu entwickeln.

Wenn Sie mehr über einen der vorgestellten Innovationsansätze erfahren möchten, senden Sie uns bitte nachfolgend eine Nachricht:

KONTAKT

Name (erforderlich)

E-mail (erforderlich)

Telefon

Betreff

Nachricht

Bitte Code eingeben: captcha